Bedros Uyanik, Ohrenheilkunde, HNO Frechen
Bedros Uyanik, Ohrenheilkunde, HNO Frechen
 

Schlafen Sie gut - Die Schnarch-Therapie

 

Für eine Diagnose sollte zunächst die Ursache des Schnarchens (Rhonchopathie) fachkompetent festgestellt und die Störung selbst exakt lokalisiert werden: Liegt die Störung eher auf Nasenhöhe oder im Bereich des Weichgaumens und des Zäpfchens oder tiefer, im Bereich des Zungengrundes, oder sind sämtliche Bereiche für die Störung verantwortlich? Zur Klärung dieser Frage ist ein genauer Überblick über das Schlaf-/Wachverhalten wichtig. Sollte Rhonchopathie einwandfrei diagnostiziert werden, wird dem Patienten nach eingehender Befragung und Untersuchung zur weiteren Abklärung ein Schlafscreeningsystem (Polygraphie) zur Aufzeichnung verschiedener Parameter (Sauerstoffsättigung des Blutes, Herzfrequenz, Atembewegungen des Brustkorbes und des Bauches, Körperlage, Nasenatmung, Atemgeräusche, Atemaussetzer) nach Hause mitgegeben. Wenn die Polygraphie den Verdacht auf Schlafapnoe erhärtet, wird der Patient zur weiteren Untersuchung in ein schlafmedizinisches Zentrum überwiesen. Schlafmedizinische Experten sind in der Lage, den Schlaf noch genauer zu analysieren. Der Patient verbringt zur Überwachung des Schlafs ein bis zwei Nächte im Schlaflabor. Die Auswertung polysomnographischer Aufzeichnungen erlaubt es, Schlafapnoen zu diagnostizieren und die optimale Therapieform mit uns abzustimmen.

Nach exakter Ursachenforschung und präziser Diagnosestellung können wir Ihnen eine sinnvolle Schnarch-Therapie vorschlagen. Hierbei sind die Einhaltung von sogenannten schlafhygienischen Maßnahmen sowie die Behandlung der Risikofaktoren wichtig. Zudem können operative Eingriffe wie die Verkleinerung der Nasenmuscheln als Conchotomie. Alternatib mittels Radiofrequenz oder Laser. Die Begradigung der Nasenscheidewand, eine Operation im Bereich des Gaumens und Zäpfchens mittels Radiofrequenz oder Laser, eine Verkleinerung des Zungengrundes, eine Entfernung der Gaumenmandeln oder sogar eine Einlage von Weichgaumenimplantaten sinnvoll sein.

Die Vermeidung chronischer Gesundheitsstörungen durch frühzeitige exakte Diagnosestellung einer Schlafapnoe und anschließender Einleitung einer individuellen, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Therapie ist unser vorrangiges Ziel.

 

Weitere Information finden sie hier: www.dgsm.de

 

Kontakt

+49 2234 16601

info@hno-uyanik.de

Hauptstr. 157

50226 Frechen

Hauptstr. 157, Frechen

Montag-Freitag von 08.00-12.00 Uhr. Montag, Dienstag und Donnerstag von 15.00-18.00 Uhr

 

Aachener Str. 605, Frechen-Königsdorf

nach telefonsicher Vereinbarung

Aktuelles

Aktuelle Meldungen von www.hno-aerzte-im-netz.de

Ambrosia macht Kräuterpollenallergikern zu schaffen (Thu, 16 Aug 2018)
Für nicht wenige Pollenallergiker beginnt jetzt erst die Zeit des Niesens und der geröteten Augen:...
>> Mehr lesen

Ohrenschmalz regelmäßig beim HNO-Arzt entfernen lassen (Mon, 13 Aug 2018)
Wattestäbchen sind zur Reinigung des Ohrinneren gefährlich. Vielmehr ist es ratsam, Ohrenschmalz...
>> Mehr lesen

Tipps zum Verhalten bei Wespen-Besuch (Thu, 02 Aug 2018)
Stören Wespen am Kaffeetisch oder beim Grillabend, empfiehlt es sich, Ruhe zu bewahren. Außerdem...
>> Mehr lesen


Anrufen

E-Mail